Mit Folie Fensterdeko für Weihnachten basteln

Weihnachten ist wohl das Fest, für welches besonders viel dekoriert wird. Nicht nur in den Städten, sondern auch zu Hause blitzt es in jeder Ecke. Zudem ist es eine Zeit, in der Familien und Freunde zusammenkommen, um schöne Stunden miteinander zu verbringen. Dabei wird gern gekocht oder anderweitig kreativ gearbeitet. Sie suchen noch nach Inspiration? Dann zeigen wir Ihnen, wie Sie beispielsweise selber Fensterdeko für Weihnachten basteln können.

Fenster mit festlichen Basteleien schmücken

Ob aus Holz, Keramik oder Kunststoff – zur Adventszeit finden verschiedene Figuren und Ornamente Einzug in unsere Wohnungen. Obwohl das aufwendige Dekorieren viel Spaß machen kann, wird es schnell teuer. Das muss aber nicht sein. Statt alles neu zu kaufen, können Sie viele zierende Gegenstände einfach selbst herstellen.

Eine Fensterbank ist mit einer Pflanze und Lichterkette geschmückt
Schon mit simplen Elementen können Sie festlich schmücken

Während sich im Wohnzimmer oder der Küche unzählige Figürchen und Räuchermänner fast schon auf die Füße treten, vergessen einige beim Schmücken gern Türen und Fenster. Dabei können gerade diese Bereiche das besinnliche Ambiente vollständig abrunden. Auch tragen schön verzierte Scheiben oder Simse etwas festliche Stimmung in die Nachbarschaft oder erhellen dunkle Winternächte. Nutzen Sie diesen Anlass doch einmal, um Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Fensterdeko für Weihnachten basteln, ist nicht schwer. Wir haben Ihnen hierfür bereits erste Ideen mitgebracht:

  • Gestalten Sie Kränze aus Tannenzweigen oder Papier und verzieren sie mit kleinen Ornamenten, Figürchen und Bändern. Anstatt sie auf den Tisch zu stellen, können Sie diese dann einfach ins Fenster hängen.
  • Verwandeln Sie (alte) Gläser in hübsche Windlichter, mit denen Sie Ihre Fensterbank verschönern. Mit buntem Papier oder Bastelfolie beklebt, werfen Sie stimmungsvolles Licht in die Wohnung und nach draußen.
  • Lichterketten erhellen ebenfalls Ihre Zimmer und die Nachbarschaft.
  • Girlanden aus verschiedenen Naturmaterialien sind schnell gemacht und lassen sich hervorragend an der Gardinenstange befestigen.
  • Vergessen Sie nicht, Weihnachtsmann und Co. auf den Fensterbrettern zu verteilen. Aus bemalten Konservendosen sind im Handumdrehen niedliche Charaktere gebastelt.
  • Haben Sie schon einmal mit Zauberfarbe bzw. Windowcolor gearbeitet? Verzieren Sie so Ihre Scheiben mit winterlichen Motiven.
  • Auch aus Papier oder Vinylfolie sind schnell ein paar Schneeflocken geschnitten und am Fenster angebracht.

Sie sehen, mit nur wenig Material, wovon das meiste sicherlich schon in Ihren Schubladen zu finden ist, lassen sich verschiedenste Dekorationen kreieren. Unser Favorit: Folie. Was genau Sie damit alles machen können und wie es funktioniert, erfahren Sie hier.

Vor einem Regal mit vielen Schubladen hängt ein Tannenkranz
Schmücken Sie Fenster und Türen mit festlichen Kränzen

Fensterdeko zu Weihnachten basteln: Ideen für kreative Arbeit mit Folie

Mit Folie Weihnachtsdeko basteln, kann, je nach Bedarf, ganz simpel oder auch etwas aufwendiger sein. Wir haben Ihnen für jede Schwierigkeitsstufe etwas mitgebracht. So können Sie allein, gemeinsam mit Freunden oder zusammen mit Kindern festliche Verzierungen schaffen.

Kinderleicht: Spiralen aus Folie

Eine Möglichkeit, Ihre Fenster weihnachtlich zu dekorieren, ist das Aufhängen von Spiralen. Besonders, wenn Sie diese über einer Heizung anbringen. Dann drehen Sie sich aufgrund der warmen Luft hin und her und reflektieren das Licht. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine Schere, Heißkleber, ein Lineal sowie Alufolie. So wird’s gemacht:

  1. Schneiden Sie für große Spiralen ein etwa 50 cm langes Stück Alufolie ab.
  2. Legen Sie es quer auf den Tisch. Hat es eine matte und eine glänzende Seite, sollte letztere nach unten zeigen.
  3. Falten Sie die lange Unterkante zu etwa 1/3 nach oben.
  4. Die lange Oberkante wird ebenfalls zu etwa 1/3 nach unten gefaltet.
  5. Den Streifen grob festdrücken.
  6. Den Strang jetzt in sich eindrehen: Beginnen Sie hierfür an einem Ende und drehen Sie den Streifen Stück für Stück um die eigene Achse, bis ein fester Strang entsteht. Je enger, desto schmaler und kürzer wird er.
  7. Von hier aus den Strang wie eine Schnecke um den Mittelpunkt aufrollen. Dafür die Spirale am besten mit den Fingern festhalten. Später kann sie auf den Tisch gelegt und zu Ende aufgerollt werden.
  8. Nehmen Sie ein Stück Folie und benetzen Sie es mit Heißkleber.
  9. Legen Sie das Ende der Spirale darauf und drücken Sie sie fest. So wird sie fixiert und kann sich nicht mehr lösen.
  10. Lassen Sie den Kleber trocknen.
  11. Jetzt die überstehende Folie abschneiden.
Nahaufnahme einer Spirale aus bunter Folie
Aus Folien einfach Formen schneiden oder Spiralen drehen

Kleine Spiralen werden auf die gleiche Art und Weise geformt. Nur der Anfang unterscheidet sich leicht.

  1. Die Folie ein Stück weit abrollen.
  2. Die schmale Seitenkante fingerbreit umklappen.
  3. Den Streifen sechs weitere Male umschlagen und dann abschneiden.
  4. Jetzt den Anweisungen zum Eindrehen, wie oben, folgen.

Wenn Ihnen der silberne Glanz des Alus nicht zusagt, können Sie Ihr fertiges Produkt nun beispielsweise noch mit Bastelfolie bekleben. Zu guter Letzt bei der großen oder kleinen Spirale ein kleines Loch einstechen und einen dünnen Faden verknoten. Schließlich am Fenster aufhängen.

Mit der ganzen Familie Fensterdeko für Weihnachten basteln: ein Mobile aus Folie

Sie suchen nach einem Projekt, an dem sich die ganze Familie beteiligen kann? Dann gestalten Sie doch gemeinsam ein Mobile. An diesen erfreuen sich nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsene. Denn es bleibt faszinierend zu sehen, wie die verschiedenen Ornamente und Figürchen schon beim kleinsten Luftzug zu tanzen beginnen. Außerdem ist diese Art des Windspiels schlichtweg dekorativ und kann von Ihnen in den verschiedensten Formen und Größen hergestellt werden. Entscheiden Sie selbst, welche Anhänger daran baumeln sollen. Für ihr Mobile benötigen Sie Folgendes:

  • Hilfsmittel: Schere, Farben, Klebstoff, Schnur/Band, Bastelfolie/Vinylfolie
  • Elemente, die das Mobile verzieren: Werden Sie hier kreativ. Von Tannenbaum über Schneemann bis hin zu Glöckchen – alles ist möglich. Wir empfehlen beispielsweise mit Metall-Effektfolien zu arbeiten. Diese reflektieren das Licht bei jeder Drehung. Alternativ können Sie aber auch zu Lampen-, Windrad- oder Overheadprojektor-Folie greifen.
  • Eine Halterung, an der Ihre Ornamente befestigt werden. Diese kann aus Rundstäben, Metallrohren, Holz- bzw. Weideringen bestehen.
Auf einem rosa Untergrund liegen Zuckerstangen, Schneeflocken und Kugeln
Basteln Sie weihnachtliche Mobiles mit der ganzen Familie

Ist so weit alles vorhanden, kann es losgehen. Mit drei simplen Schritten ist es schon geschafft und die Sie haben die nächste Fensterdeko für Weihnachten gebastelt.

  1. Legen Sie eine Grundform fest. Diese ist abhängig von der Anzahl der Anhänger. Entscheiden Sie, wie viele Ebenen Ihr Mobile haben soll, ob diese neben- oder übereinander, vielleicht sogar in Karussellform angeordnet sind.
  2. Basteln Sie die Ornamente. Bekleben Sie kleine Gegenstände mit Folie, schneiden Sie Formen daraus aus oder zeichnen sie direkt darauf. Wählen Sie hier zwischen einheitlichen Größen und Stilen oder gestalten Sie alles abwechslungsreich. Warum nicht jedes Familienmitglied etwas eigenen Charme einbringen lassen? Achten Sie nur darauf, dass die einzelnen Anhänger nicht zu groß oder schwer sind, damit sie sich später frei bewegen können.
  3. Die Motive befestigen: Nutzen Sie eine Baumwollschnur oder ein Band als Aufhängung. An das Grundgerüst werden nun mit Fäden die einzelnen Ornamente gehangen. Wir empfehlen transparente Nylon-Varianten für einen besseren Schwebeeffekt. Einfach mit einer Nadel ein kleines Loch einstechen, den Faden durchziehen und festknoten. Schließlich am Mobile befestigen.

Für geschickte Finger: weihnachtliche Sterne aus Folie

Eine weitere schöne Fensterdeko für Weihnachten sind glänzende Sterne aus Folie. Sie sind prinzipiell nicht schwer herzustellen, erfordern aber etwas Fingerspitzengefühl. Hierfür brauchen Sie lediglich:

  • Aluminium-, Metall-Effekt-, oder Bastelfolie
  • einen runden Gegenstand (Tasse, Topf, etc.)
  • einen Bleistift
  • eine Schere
  • etwas Kleber
  • Nadel und Faden
Etwas zerknitterte Metall-Effektfolie in bunten Farben
Zaubern Sie wunderschöne Sterne aus Folie

Liegt alles bereit, befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  1. Mit dem runden Gegenstand und Bleistift einen Kreis auf die (matte Seite bzw. Schutzschicht bei selbstklebenden Varianten) der Folie zeichnen.
  2. Den Kreis ausschneiden.
  3. Das Ganze einmal in der Mitte falten. Sie sollten jetzt einen Halbkreis vor sich haben.
  4. Wieder aufklappen, um 90° drehen und erneut mittig zusammenklappen. Nach dem Aufklappen sollte sich aus den Kanten jetzt ein Kreuz gebildet haben.
  5. Um 45° drehen, falten, aufklappen und alles ein letztes Mal wiederholen. Jetzt sollte Ihr Kreis in 8 gleichmäßig Stücke aufgeteilt sein.
  6. Alle Kanten vom Rand aus etwa zur Hälfte einschneiden.
  7. Mithilfe des Bleistiftes die Enden eindrehen: Hierfür den Bleistift auf eines der Stücke auflegen. Die losen Enden nach innen, um den Bleistift herum eindrehen. Hierdurch erhält der Stern seine Zacken. Danach den Stift wieder herausziehen.
  8. Die Zacken des Sterns mit etwas Kleber befestigen oder bei selbstklebenden Folien einen Teil der Schutzschicht abziehen.
  9. Abschließend ein kleines Loch einstechen, Faden verknüpfen und am Fenster aufhängen.

Wenn es Ihnen richtig Spaß macht, Foliensterne als Fensterdeko für Weihnachten zu basteln, können Sie mehrere aufeinanderlegen und festkleben oder pinnen. So erhalten Sie einen tollen 3D-Effekt.

Viele goldene Sterne aus Folie dicht aneinander
Dekorative Sterne können auch einfach aus Folie geschnitten werden

Fensterdeko zu Weihnachten basteln: weitere Inspirationen

Natürlich lässt sich noch viel mehr Fensterdeko für Weihnachten basteln. Wenn Sie gern Folie plottern, können Sie sich beispielsweise eigenständig festliche Klebebilder herstellen. Wenn Sie kein Gerät zu Hause haben, schneiden Sie verschiedene Materialien mit der Hand zu. Besonders bei groben Motiven gestaltet sich das recht einfach. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einer winterlichen Häuserlandschaft, Weihnachtsmännern oder Schneeflocken? Alles was Sie brauchen ist ein gutes Bastelskalpell und eine Schneidunterlage.

Auch in verstaubte, möglicherweise schon etwas demolierte, oder auf dem Flohmarkt gekaufte Dekoelemente lässt sich neues Leben einhauchen. Ganz nach dem Motto: Aus alt mach neu. Bedecken Sie angebrannte Stellen eines Schwibbogens doch einfach mit etwas Folie oder verhelfen Sie Kugeln mit Lacksplittern zu neuem Glanz. Ob gänzlich neue Kreationen oder Upcycling – sammeln Sie noch heute Ihr Bastelmaterial zusammen und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Weiterführende Links
www.wlkmndys.com/weihnachtsdeko-basteln/

Keine Schritte vorhanden
Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Profil-Martin

Autor: Martin Siegel

Fensterfolien Experte

» Wir bieten die besten Fensterfolien für jeden Zweck und lösen damit die Probleme unserer Partner und Kunden. «

Das könnte Sie auch interessieren

Nahaufnahme eines Schneideplotters
How to
Folie plotten: Das sollten Sie wissen

Die Arbeit mit Folie gestaltet sich vielseitig. Ob als Sicht- oder Sonnenschutz, mit Anti-Rutsch-Funktion oder zum Bekleben unterschiedlichster Oberflächen, den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt.

Weiterlesen »